Das Thema „Brain Drain“, sprich die Abwanderung qualifizierter Arbeitskräfte, findet derzeit große Beachtung. Das zeigt, dass die Situation nicht unterschätzt werden darf und dringender Handlungsbedarf besteht.

Ziel der Veranstaltung ist es, die praktischen Aspekte der Herausforderung zu erörtern und mögliche Lösungen auf lokaler und regionaler Ebene aufzuzeigen, die auch europaweit umgesetzt werden können. Hochrangige Referenten werden das Thema während einer Podiumsdiskussion näher beleuchten und Best Practices aus der lokalen und regionalen Perspektive vorstellen.

Die Veranstaltung basiert auf der Südtirol-bezogenen Studie „Brain Drain – Brain Gain: Wie attraktiv ist Südtirols Arbeitsmarkt?“ (2019) des WIFO, die im März mit großem Erfolg in Bozen vorgestellt wurde sowie auf der Studie „Adressing Brain Drain: the local and regional dimension“ (2018) der SEDEC-Kommission des Europäischen Ausschusses der Regionen.